FAIRE UN DON

    Ihr Versprechen können Sie folgendermassen einlösen:

  • Spenden per Kreditkarte oder via PayPal
  • Durch Überweisung auf folgendes Konto:

    International Social Service Swiss Foundation
    Rue du Valais 9
    Genf 1201
    Konto (IBAN) Nr.: CH5800788000U33020547
    Genfer Kantonalbank
    Bank clearing nr: 788
    CCP 12-1-2
    Mention: Run4children

  • auf Anfrage an ssi-ocssiss.ch, senden wir Ihnen selbstverständlich auch einen Einzahlungsschein (BV).

News

RUN4CHILDREN 2016 - ENDE DER AKTION

Die Aktion Run4children 2016 wird heute abgeschlossen. Die diesjährigen Spenden belaufen sich auf fast 10’000 USD, ein Betrag, der in den vier durchquerten Ländern - Gambia, Senegal, Guinea Bissau et Guinea Conakry - direkt Kindern und Familien in Not zugutekommen wird. An dieser Stelle möchten wir Ihnen allen für Ihre grosszügige Unterstützung herzlich danken!

Film ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=jQqid-FIzP0&feature=youtu.be

Fotos : https://www.facebook.com/Run4ChildrenSuisse/

Tag 1: Erster Marathon in Gambia
Das Rennen verlief gut, ohne Regen, aber mit einer hohen Luftfeuchtigkeit.
Ziel dieses ersten Marathons war Farafeni - und ein Empfangskomitee mit vielen Kindern.
Nach dem Rennen fand in Kolda, Senegal, ein Treffen mit MAEJT Afrika und den Medien statt.

Tag 2: Marathon in Senegal
Auch dieses Rennen verlief problemfrei, in der wunderschönen Gegend von Casamance. Das Wetter war immer noch sehr warm und die Luftfeuchtigkeit hoch, aber weniger drückend als in Gambia.
Olivier lief in Salikégné an der Grenze zu Guinea Bissau über die Ziellinie, wo er vom ganzen Dorf erwartet und willkommen geheissen wurde.

Tag 3: Dritter Marathon in Guinea Bissau
Ein eindrückliches Rennen, trotz hoher Luftfeuchtigkeit. Die Ankunft des Marathons war in Madina Paiama, nahe der guineischen Grenze, wo Olivier von den traditionellen Dorfvorstehern und den Kindern des Dorfes empfangen wurde.

Tag 4: Marathon in Guinea Conakry
Olivier hat auch in diesem Rennen das Ziel erreicht. Die Wetterverhältnisse waren günstig und Olivier kam mit einer Bestzeit von 4 Std. und 14 Min. in Pita an. Seine Laufuhr zeigte eine Gesamtdistanz von 172 km an. Auch nach dem vierten Rennen war Olivier in guter körperlicher Verfassung und er war sehr glücklich über dieses einmalige menschliche Abenteuer in vier westafrikanischen Ländern mit atemberaubenden Landschaften, insbesondere im letzten Rennen.
Das Hauptziel dieser sportlichen Herausforderung lag jedoch darin, das Thema der Migrantenkinder in den Vordergrund zu stellen und die lokalen Gemeinschaften in den vier Ländern durch diverse Treffen mit den involvierten Akteuren und der Presse für diese Problematik zu sensibilisieren.
Olivier gab am 1. August, dem ersten Tag des WAN-Koordinationstreffens einen kurzen Rückblick über seine vier Marathons und ein von Rémi gedrehter Film zeigte die wichtigsten Momente der sportlichen Grossleistung.

Wir danken allen Personen, die Run4Children 2016 direkt oder indirekt unterstützt haben.

Die Fotos der Rennen in Guinea Bissau und Guinea Conakry werden in den kommenden Tagen online sein.

Movie and photos credits: Rémi Willemin